Werbung um Werbung

Kapitalismus produziert Waren und Dienstleistungen, die verkauft werden müssen. Waren und Dienstleistungen, die verkauft werden müssen, produzieren Werbung. Werbung greift auf vorhandene gesellschaftliche Werte und/oder menschliche Bedürfnisse zurück (oder schafft neue, um Neues zu vertreiben). Werbung ist somit nicht nur Spiegel einer Gesellschaft, sondern befestigt meistens deren Status quo und produziert den Zeitgeist mit.

Um so begrüßenswert sind Vorkehrungen wie die der Stadt Paris, die am 28. März 2017 beschloss, sexistische und diskriminierende Außenwerbung zu verbieten (wie bereits in London und Genf).

Was passiert aber, wenn nicht nur die Politik eingreift sondern Werbedienstleistungsfirmen selbst merken, dass ihre Kundschaft ein besseres Image bekommt, wenn sie als Vorreiterin von anti-Diskriminierung wahrgenommen wird?

Bei aller Kritik um Werbung an und für sich, sagen die drei folgenden Werbespots einiges Schönes über den gesellschaftlichen Wandel aus, der bereits im Gange ist oder den sich viele (Verbraucher*innen) wünschen.

1. Werbung für Vicks:

 

2. Werbung für Tv2 Denmark:

 

3. Werbung für ANZ Bank:

Publicités

Une réflexion sur “Werbung um Werbung

  1. Wow, danke lieber Jayrôme für diesen Beitrag. Der mittlere Film war mir schon bekannt, aber er bewegt mich immer wieder. – Ich finde, man kann ihn nicht oft genug zeigen und selbst anschauen. 🙂
    Von den Beschlüssen in London, Paris und Genf hatte ich noch nichts mitbekommen. Danke auch für diese Hoffnungsschimmer.

    Liebe Grüße, Jonathan

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s