Kleider-Konventionen

Wenn wir über Kleider-Konventionen diskutieren, frage ich mich, wo und wann denn bitte der entsprechende Konvent stattgefunden habe.

2015 habe ich in der Öffentlichkeit insgesamt 8 Mal ein Dekolleté getragen. Will heißen: In 365 Tagen habe ich mich nur 8 Mal getraut, Kleider und Körperteile, die von der Gesellschaft als weiblich gelesen werden, offen zu tragen.

Ich spiele schon lange und sehr gern mit verschiedenen Gender- und Dress-Codes. Nur, seit dem Passing als Mann ist es für mich gefährlich_er geworden. 2016 möchte ich mehr Mut haben. 2016 möchte ich, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft etwas weniger Distanz voneinander halten. Zeit – und auch mich selbst will ich mir nicht mehr vom Leibe halten.

Das folgende Video stammt aus einer Zeit, in der es den Gender-Gap noch nicht gab.

internationales literaturfestival berlin (ilb), 2008
Internationale SLAM!Revue – Part 1 und 2

Video: Corinne Douarre

 

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s